Das Gymnasium Oberalster (GOA) nimmt als eine von drei Hamburger Schulen aktiv an der bundesweiten Fachtagung 10 Jahre TUSCH vom 30. Mai bis 1. Juni 2012 in Hamburg teil. TUSCH Hamburg ist seit einem Jahrzehnt ein erfolgreiches Modell kultureller Bildung, bei dem ausgewählte Schulen und Theater eine Partnerschaft eingehen. Von 2002 bis heute waren insgesamt 54 Hamburger Schulen am TUSCH-Projekt beteiligt. Das Gymnasium Oberalster ist seit 2010 Partnerschule des Ernst Deutsch Theaters.
Zum Auftakt des Jubiläums findet am 30. Mai 2012 ab 17.30 Uhr eine Parade mit allen derzeit 20 TUSCH-Schulen vom Gerhard-Hauptmannplatz zum Rathausmarkt statt; die künstlerische Gestaltung für das GOA hat Andreas Jänecke mit einer Klasse der 6. Jahrgangsstufe übernommen. Die Parade gipfelt in einem gemeinsamen „Flashmob“. Der Oberstufenkurs des GOA unter Leitung von Tanzpädagogin Tatjana Zdarsky-Schwarm tanzt mit. Choreografiert wurde der „Flashmob“ zu Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ von einer Tänzerin des Hamburger Ballettes unter Leitung von John Neumeier.
Am 31. Mai um 14.30 Uhr sehen die Tagungsteilnehmer dann am GOA das TUSCH-Projekt „Kunstüberfall“ mit dem Titel „Alles Alice?!“ unter Leitung von Theaterpädagogin Meike Klapprodt und den Lehrerinnen Kristine Flockenhagen und Heike Wöhlke. Fünf Aufführungen des gleichnamigen Theaterstückes finden statt, und zwar am Donnerstag, den 31.5., um 14.30 Uhr, 18.30 Uhr und 20 Uhr sowie am Freitag, den 1.6., um 18.30 Uhr und 20 Uhr. Der Theaterkurs der 9. Klassen des Gymnasiums Oberalster lässt hierbei bei einem Rundgang über das Schulgelände Lewis Carrolls Romanfigur Alice durch ein Wunderland ziehen. Das Fantastische und das Sonderbare begegnen sich in einer Person – Wörter verlieren ihren Sinn und Regeln werden außer Kraft gesetzt. Die Besucher gelangen auch zum Kunsttrakt der Schule, wo Schüler der zehnten Klasse unter Leitung von Andreas Jänecke Installationen und Bildergeschichten zum Alice-Stoff präsentieren.
Zu den Abendveranstaltungen mit limitiertem Kartenkontingent sind alle Theaterinteressierten herzlich eingeladen. Der Vorverkauf für diese Veranstaltungen läuft. Kontakt: Iris Sabath-Wetzel

 

Teilen →