Nie mehr durstig Von Jannis Haendke (Schulsprecherteam)   Trockener Hals, ausgepowert – für diese Situationen mussten bisher Zucker-Softdrinks von Coca Cola oder eiskaltes Sprudelwasser aus dem Kühlschrank herhalten. Wer Durst hatte, löschte ihn gegen einen Euro mit Getränken aus Glas- oder Plastikflaschen, die oft dort stehenblieben, wo man sie geleert hatte. Damit soll nun Schluss sein: Seit November 2012 Jahres befindet sich in der Pausenhalle vor der Cafeteria ein Wasserspender im Probebetrieb. Lehrer wie Schüler können sich dort kostenlos mit kaltem oder in Raumtemperatur warmen Wasser, gesprudelt oder still eindecken. Die Gläser gehen später umweltschonend in die Spülmaschine und enden nicht als Scherbenhaufen in irgendeinem Mülleimer. Das Wasser wird regelmäßig geprüft, sodass sichergestellt werden kann, dass tatsächlich immer gesundes Nass zur Verfügung steht. Sollte sich der Wasserspender als Erfolg entpuppen, wird er auch nach der Testphase bestehen bleiben - vorausgesetzt wir, die Schülerschaft, benutzen das Gerät angemessen und achten darauf, den Automaten nicht mit Gegenständen oder Essensresten zu verstopfen. Es sei an dieser Stelle ganz besonders dem Cafeteria-Team gedankt, dass es sich tatkräftig für die Beschaffung des Wasserspenders eingesetzt hat! Das Gerät wird bereits viel genutzt und ist eine Bereicherung für die gesamte Schule.

   
Teilen →