Von Hannah Louis und Hannah Voigt,  S3

Die Bigband nicht nur eine AG für Schüler ab der neunten Klasse, sondern auch eine zusammengewachsene Gruppe, mit der es Spaß macht gemeinsam zu musizieren. Für einige von uns ist der Mittwochnachmittag schon seit der 5. Klasse fest im Kalender für die Bandprobe blockiert und nicht mehr wegzudenken. Auch dieses Jahr spielen einige frühere Goaner sogar nach ihrem Abitur noch in der Bigband. Schüler bis zur achten Klasse spielen in der Regel in der Vorband. Ab der neunten Klasse folgt dann der Sprung in die Bigband. Dabei ist es uns selbst überlassen, ob wir die Band als freiwillige AG oder als „normale“ Schulstunden wählen. Mittwochs wird zuerst mit der Vor-, dann mit der Bigband unter der Leitung von Anil Advani vor allem für das Konzert am Schuljahresende vor den Sommerferien geprobt.

Für uns Mitglieder der Bigband ist nun schon seit einigen Jahren die Bandreise nach Hoisdorf zum Höhepunkt des Jahres geworden. Jedes Jahr fährt die gesamte Bigband im zweiten Schulhalbjahr nach Hoisdorf, um für zwei Tage zu proben und sich besser kennenzulernen. Auch dieses Jahr im April machten wir uns montags morgens auf den Weg zur Schule, um alle Instrumente zum Transport zu verpacken und zu verstauen. Nach etwa einer halben Stunde Fahrt erreicht man das kleine Reetdachhaus in Hoisdorf, in dem für die Band ein Probenraum und Schlafräume zur Verfügung stehen. Nach dem ersten Probentag, wird im Gemeinschaftsraum oft noch bis tief in die Nacht geredet und gespielt.

Spätestens nach dieser Reise verstehen sich auch die ältesten Mitglieder mit den neuen. So werden in der Band auch gute Freundschaften zwischen den Stufen geschlossen und jeder, der sich für Musik interessiert findet hier viele Gleichgesinnte. Obwohl die Probenzeit auf der Bandreise dieses Mal mehr als acht Stunden betrug, scheint die Zeit wie im Fluge zu vergehen. Nachdem man am Dienstagmittag wieder Richtung GOA fährt, freut sich jedes Mitglied schon auf die nächste Bandreise.

 

Teilen →