Am Mittwoch, dem 12., sowie am Donnerstag, dem 13. Juni, sind Theaterfreunde in der Aula des Gymnasiums Oberalster, Alsterredder 26, willkommen. Zum Abschluss der diesjährigen Theatersaison führen Oberstufenschüler des 2. Semesters dort um 19.30 Uhr Shakespeares Komödie „Ein Mittsommernachtstraum“ auf: Zwei Liebespaare mit amourösen Verstrickungen landen im Wald, in dem sich das königliche Elfenpaar gerade streitet – mit Auswirkungen auf die Menschenwelt. Zudem probt eine Gruppe tollpatschiger Handwerker dort ein Stück für eine Hochzeit und wird in die zauberhaften Verwirrungen hineingezogen. Geleitet wird die Aufführung von den Lehrerinnen Dagmar Reichle und Tatjana Zdarsky-Schwarm. Das GOA-Orchester unter Leitung von Cordula Freudenstein präsentiert die dazugehörige Musik von Mendelssohn-Bartholdy. Es wird getanzt, gesungen, gelacht und geweint; das Stück kommt in einer sprachlich modernisierten Fassung auf die Bühne und bietet von allem etwas. Im Rahmen der TUSCH-Partnerschaft (Theater und Schule) ist das Jahresprojekt, welches es in der Kombination Theaterkurs und Orchester so noch nicht an der Schule gab, von der Hamburgischen Staatsoper mit mehreren Workshops und Material tatkräftig unterstützt worden.  
Teilen →