Studien-und Berufsorientierung für Oberstufenschüler

Die Vocatium-Messe vom Institut für Talententwicklung ist eine Fachmesse für Ausbildung und Studium, die am 26./27. Juni 2014 in den Messehallen Hamburg-Schnelsen stattfindet. In diesem Jahr können sich die Schüler am 8. April vorab bei Nadin Glindemann IF Institut für Talententwicklung informieren und bei den gewünschten Veranstaltungen eintragen. Die elfte Auflage der Vocatium bietet viele Vorträge zu Themen wie "Kreative Berufe mit Zukunft", "Duales Studium" oder "Praktikum - Lehr- oder Leerzeit“. Erwartet werden insgesamt rund 6.000 Jugendliche.

Für interessierte SchülerInnen werden zuvor bis zu vier 20minütige Gespräche mit VertreterInnen von Ausbildungsbetrieben, Fach- und Hochschulen arrangiert. Am 26. Juni folgt der Messebesuch aufgrund persönlicher Einladungen der Schülerinnen und Schüler des GOA. Die verabredeten Gespräche sind für die SchülerInnen und Aussteller besonders ergiebig. Darüber hinaus sind auf der Veranstaltung viele weitere spontane Kontakte möglich und erwünscht. Auch können die Gespräche als Übung für kommende Bewerbungsgespräche gesehen werden und als Möglichkeit, sich nach Praktika zu erkundigen. Studierwillige erhalten im persönlichen Austausch mit Hochschulvertretern Informationen für ihre Studienwahlentscheidung.

Die Vocatium-Messe ist ein wichtiger Baustein der Studien-und Berufsorientierung am Gymnasium Oberalster.

Weitere Infos zur Messe gibt es bei: www.erfolg-im-beruf.de oder www.facebook.com/institut.fuer.talententwicklung

Eine ganze Stufe auf Zukunftssuche – Ist sie das etwa schon?

Von Kira Lange, S3

Auf der Vocatium-Messe am 29. Mai hatten alle Schüler der S2 die Möglichkeit, mit Menschen aus verschiedensten Berufsfeldern zu reden und sich einen Einblick in mögliche Berufe und Studiengänge zu verschaffen. Wir meldeten uns zuvor auf einer Stufenversammlung mit einem Formular an, das schon früh erkennen ließ, dass die Auswahl groß ist. Unser Problem: Nur vier Felder durften angekreuzt werden.

Nachdem alle nach großer Grübelei ihre Wahl getroffen hatten, wurden die Formulare prompt eingesammelt und mitgenommen. Jeder erhielt später ein personalisiertes Schreiben, in dem sich die Termine fanden. Panik machte sich breit. Was zieht man zu so einer Veranstaltung an? Bringe ich Zeugnisse mit? Oder allgemein gefragt: Wie präsentiere ich mich? Es hat am Ende dann doch noch jeder geschafft, sich diese Fragen zu beantworten und fand sich in einem vollen Bus wieder, der uns alle zur Messe fuhr. Auf Lageplänen fand manch einer seinen Stand sehr schnell, während andere es gerade rechtzeitig schafften oder eben nicht. In den Gesprächen wurde einem dann schnell klar, ob man im ausgewählten Berufsfeld richtig war oder nicht. Kugelschreiber oder ganze Tüten voller Werbegeschenke hatten dabei selbstverständlich nur einen geringen Einfluss. Doch ist das der Weg, auf dem wir uns für unsere Zukunft entscheiden sollten? Ob Ausbildung, Studium oder duales Studium ist keine leichte Entscheidung. Alles, was ausgeschlossen werden kann, ist ein Weg in die richtige Richtung und wir sind dankbar, dass es die Vocatium und andere Veranstaltungen gibt, die uns helfen, das Ziel zu erreichen.

   
Teilen →