Die Philosophie-AG wird 26 Jahre alt – und lebt weiterhin

Ihr Motto ist das „Symphilosophein“, das miteinander Philosphieren; denn Philosophie gibt es nur, solange philosophiert wird – so wie die AG ihre Schüler ist. Es gibt wohl nichts Geeigneteres, um sich selbst zu erfahren. Dies ist im eigentlichen Sinn Psychologie, die vom Ich aus das Verhältnis von Ich und Welt bedenkt und keine methodisch – technisch verstandenen Taschenspielertricks von außen hilfsweise heranträgt.
Es geht um das, was jeder Lebensführung, jedem Verhalten, noch vorausliegt und so auf das Subjekt selbst verweist. –
Mit und an Kants „Kritik der reinen Vernunft“ wollen wir auf dies Selbst, das Subjekt, zu reflektieren versuchen; denn unstreitig ist die Selbst-Reflexion immer zugleich wesentlicher Bestandteil jeder auf anderes gerichteten Reflexion.
Ab Klasse 9 sind alle Schüler, die sich nicht mit modischen Urteilen aus dem Bauchgefühl abspeisen lassen wollen, die neugierig und zu faszinieren sind, eingeladen, alle 14 Tage montags ab 18 Uhr zur Philiosophie-AG in die Schulbibliothek zu kommen. Auch ambulante Gäste sind angenehm.
Wir starten am 28. September. Ich freue mich auf euch!
Nur Mut! – Die Welt ist voller Antworten – wir suchen deren Fragen!

In gespannter Erwartung – Mortzfeldt (weiland Mf)

Teilen →