Sponsored Walk zugunsten syrischer Kinder und Krebsforschung Rund 12.000 Euro haben die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Oberalster (GOA) beim Sponsored Walk erlaufen. Das Geld soll jeweils zur Hälfte an „Save the Children“ für Kinder in Syrien und an das deutsche Krebsforschungszentrum gehen. Der Spendenlauf hat am 26. Mai im Rahmen eines großen Schulfestes stattgefunden und ist vom Schulsprecherteam organisiert worden. Bei strahlendem Sonnenschein fiel morgens um 8 Uhr der Startschuss. Zwei Stunden lang drehten die Schülerinnen und Schüler zahlreiche Runden auf dem 1,2 Kilometer langen Parcours. Für jede gelaufene Runde erhielten sie einen zuvor vereinbarten Betrag. Dazu  hatten die Läufer sich die Unterstützung von Sponsoren gesichert, zumeist Eltern und andere Familienangehörige. Bereits  2008 und 2010 sind solche Wohltätigkeitsveranstaltungen von Schülern am GOA veranstaltet worden, jeweils mit gutem Erfolg. Die in diesem Jahr erlaufene Spendensumme ist jedoch spektakulär hoch, worüber sich alle Beteiligten außerordentlich freuen. Bildunterschrift:  Runde um Runde liefen die Schüler, um Kindern helfen zu können, die seit Jahren in Syrien unter der Gewalt leiden, sowie Menschen, die an Krebs erkrankt sind.        
Teilen →