Die Blockflöte - Viele denken bei der Nennung des Instrumentes sicherlich an die eigene Grundschulzeit, in der alle in der Klasse dieses Instrument erlernten und das Ergebnis bei Weihnachtskonzerten präsentierten.

Dass man der Blockflöte, nach jahrelanger Übung und mit großer technischer Fertigkeit auch ganz andere Töne entlocken kann, hat beim diesjährigen Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Braunschweig und Wolfenbüttel eine Schülerin aus der 7a eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Sie erhielt in ihrer Altersgruppe in der Wertung „Holzbläser, gleiche Instrumente“, zusammen mit der ebenfalls aus Hamburg stammenden Johanna G., einen hervorragenden 2. Preis.

Zuvor hatte sich Carolin bereits im Regional- und Landeswettbewerb durchsetzen können und war dort zusätzlich noch mit der Violine in der Wertung „Gleiches Streicherensemble“ angetreten, in der sie ebenfalls einen 1. bzw. einen 2. Preis erhielt.

Im Landeswettbewerb waren außerdem weitere Schülerinnen und Schüler des GOA erfolgreich. Annabel (6d) und Mirai (5a) erspielten sich dort jeweils einen ersten Preis in der Kategorie „Klavier solo“, Arian (5d), Emilia (8d) und Hanrui (8d) erreichten in der gleichen Kategorie in ihren jeweiligen Altersklassen einen zweiten Preis.

Wir gratulieren Carolin zu ihrem 2. Platz beim Bundeswettbewerb und allen anderen Preisträgern zu ihrem tollen musikalischen Erfolg im Landeswettbewerb!

 von Ulrike Schneider für die Fachschaft Musik

Teilen →