Die Sechstklässlerinnen Rieke Noell (geboren 2002) und Charlotte Kerner (geboren 2003) vom Gymnasium Oberalster (GOA) sind bei den Hamburger Meisterschaften im Crosslauf Siegerinnen in ihrer Altersklasse geworden. Angesichts der starken Konkurrenz ist dies ein besonderer Erfolg. Der Wettbewerb hat am 8. Oktober in Harburg-Hausbruch bei bestem Laufwetter stattgefunden. Nils Lenke, Justus Fricke, Neele Stühm und Jella Sandstede, ebenfalls aus der Klasse 6d des GOA, konnten ebenfalls respektable Platzierungen erreichen. Sport- und Klassenlehrerin Gaby Thoß, die die Läuferinnen und Läufer vorab trainierte, lobte die Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit ihres jungen Teams und bedankte sich bei der sehr engagierten Mutter, die die Schüler nach Harburg begleitete.

Die 1.400 Meter lange Laufstecke war deutlich schwieriger zu laufen als die im Volksdorfer Allhorn, wo die Vorausscheidung stattgefunden hatte. Neben einer anspruchsvollen Steigung waren die Wege teilweise sehr eng und unter dem Laub versteckten sich Baumwurzeln.

Zuvor hatten sich die Jungsportler bei den Cross-Meisterschaften des Bezirks Wandsbek am 30. September qualifizieren können. Angetreten waren dort die Jahrgänge 1997 bis 2004. Die jeweils besten acht Läufer aus jeder Gruppe durften bei den Hamburger Meisterschaften mitlaufen.

 

Bildunterschrift: Justus Fricke, Nils Lenke, Jella Sandstede, Rieke Noell, Charlotte Kerner, Neele Stühm liefen zum Erfolg (v.l.n.r., Foto: hfr.).

 

 

Teilen →