Zugunsten syrischer Bürgerkriegsflüchtlinge sowie des Vereins „Wünsch dir was“, der schwerkranken Kindern Herzenswünsche erfüllt, hat am Freitag, den 27. März, eine Benefizshow am Gymnasium Oberalster (GOA) stattgefunden. „Es war ein voller Erfolg“, schwärmt Luisa Hansch, eine der Hauptorganisatorinnen. Die Veranstaltung ist komplett von Oberstufenschülern organisiert worden. „Wir hatten ein begeistertes, großes Publikum  – und es kam eine Spendensumme von 1.227 Euro zusammen.“

Mehr als zwei Stunden dauerte das vielfältige Programm mit Musikbeiträgen wie Gesang, klassischer Musik und Schülerbands sowie Tanz- und Theatereinlagen. Schülerinnen und Schüler, Ehemalige, Lehrerinnen und Lehrer und sogar der Schulleiter Dr. Martin Widmann gaben eine Kostprobe ihres kreativen Könnens. So gab es beeindruckende Gesangsleistungen, beispielsweise vom A-Cappella-Chor „Die notengeilen Hamster“, Ungewöhnliches wie koreanischen Pop-Tanz und sogar ein Schattentheater, von einer fünften Klasse in Eigenregie erstellt.

„Wir haben erfahren, dass es Spaß macht, anderen Menschen zu helfen, denn nicht nur die Spendenempfänger haben von der Benefizshow profitiert, sondern auch die Schulgemeinschaft. Vielen Dank an alle Mitwirkenden und die großzügigen Spender!“, so Juliane Wüllenweber, die dabei geholfen hat, die Show auf die Beine zu stellen.

Teilen →