Beim diesjährigen Känguru-Wettbewerb wurden über 900.000 Antwortzettel aus 10.950 Schulen ausgewertet. Darunter waren auch 617 aus unserer. Mit 45 Preisen gewann das GOA 2 mehr als beim Wettbewerb 2016. Die erfolgreichste Klasse ist die 5a mit 9 vor der 6a mit 8 Preisträgern.

Amelie Sommer (5a) mit 103,5 Punkten und Kaito Wilken (5d) mit 96,25 Punkten gewannen jeweils einen ersten Preis und gehören damit zu den besten 1100 von gut 189 000 Teilnehmern. Das ist großartig! 

Zweite Preise bekamen Jule Sumesgutner (5a, 86,25), Niclas Johannsen (5d; 85,00),  Marie Gust (5a; 82,5), Liv-Clara Warnecke (5a; 82,5), Madeleine Kuhlmann (5a; 82,5), Frida Buhmann (6a; 101,25), Maxima Preugschat (6a; 101,25), Johanna Schoof (6a; 101,25), You Bao Brian Zhang (6e; 98,75), Marit Mensing (6a; 96,25); Jan Schelleter (6c; 96,25); Alexandra Otto (6a; 95,00), Leonie Strelecki (6a; 95,00), Maximilian Stabenow (6a; 95,00), Jan Wilken (7c; 104,00), Leo Take (7c; 98,25), Julius Jenner (7c; 95,25), Valentin Lohse (7a; 95,00), Jella Sandstede (8b; 111,00), Jannik Heise (9c; 97,00), Bendix Winkler (10c, 104,50), Chaoyi Yu (SII; 108,75).

Dritte Preise gingen an Kaja Lenninger (5d; 81,75), Vincent Winkler (5a; 81,25), Jane Rujian (5a; 78,75), Marla Baliulis (5d; 78,50), Dorothea Kouzmova (5a; 78,50), Mina Rohwedder (5a; 77,50), Julian Waas (5c; 76,25), Jonas Gersum (6a; 92,25), Johan Diebler (6b; 88,75), Alexander Westphal (6e; 87,50), Ella Seidel (6d; 87,25), Belize Acharya (7d; 90,00), Carolina Otto (7b; 88,25), Antonius von Massenbach (7c; 88,00), Nils Lenke (8a, 99,50), Felix Heß (8c; 97,50), Johann Christiansen (9c; 94,50), Joel Evers (9c; 91,75).

Für die weitetesten Kängurusprünge an der Schule (größte Anzahl nacheinander richtig gelöster Aufgaben) erhielten Amelie Sommer (5a), Jan Schelletter  (6c), Valentin Lohse (7a) und Chaoyi Yu (SII)  je ein T-Shirt.

Gewinnen konnte man Experimentierkästen, anspruchsvolle Strategiespiele, Quiz- und andere Bücher sowie Puzzles und Kartenspiele. Darüber hinaus erhielten alle Mitstreiter ein Spiel als Erinnerungspreis, eine Teilnahmeurkunde und ein Lösungsheft. 

Wir gratulieren allen Preisträgern zu ihren tollen Leistungen und hoffen, dass auch die übrigen Mitstreiter Freude am Wettbewerb hatten und im Jahr 2018 wieder dabei sein werden.                                 

von Christoph Degen

Teilen →