Am 27. Januar 1945 wurde das KZ Auschwitz befreit. Dieser Tag wird seither zum Anlass genommen, um der Millionen Opfer des Holocaust zu Gedenken.

Dieses Jahr fand die Gedenkveranstaltung am Mahnmal des ehemaligen Außenlagers Sasel des KZ Neuengamme bereits am Freitag, den 26. Januar unter großer Anteilnahme der Öffentlichkeit statt.

Untermalt wurde die Veranstaltung von tragenden Mundharmonika-Klängen des Saseler Musikers Bernd Hof. Nachdem die Leiterin der Gedenkstätte, Dr. Müller-Guntram und unser Schulleiter, Dr. Widmann, die Veranstaltung mit andachtsvollen Worten eröffnet hatten, trugen Schüler der 10c und 10d (Janna Hille, Caroline Fontaine, Josephine Ravn, Caitlin Hillert, Amelie Dykhoff, Lisa Urbanowicz, Luise Conrad und Vincent Kemp) bewegende Gedichte von Frauen vor, die die Internierung im KZ überlebt haben.

Kontrastierend stellten sie den Gedichten Auszüge aus den Lebensgeschichten der Frauen voran. Anschließend wurden weiße Rosen zum Gedenken niedergelegt. Die Schüler sagten im Anschluss, dass die Betroffenheit und Trauer der Anwesenden förmlich zu spüren gewesen sei und sie die Andacht als sehr wichtig empfänden, um zu verhindern, dass sich ein so grausamer Abschnitt der Geschichte wiederholen könne.

von Kathrin Thomsen

Teilen →