Liebe Eltern,

ab dem nächsten Schuljahr setzen wir nach langer Planungs- und Abstimmungsphase an unserer Schule das sogenannte Kabinettsystem um.

Das heißt, dass entweder ein oder zwei Lehrer einen eigenen Raum für ihren gesamten Unterricht nutzen. Für die Mittelstufe bedeutet dies, dass kein expliziter Klassenraum für die einzelnen Klassen mehr bereit gehalten wird, sondern die Schüler zu den ansprechend gestalteten Lernkabinetten der Lehrer gehen. Für die Schüler bringt dies den Nachteil mit sich, dass sie in den Pausen ihre Materialien nicht mehr im Klassenraum lagern können, was allerdings schon heute nur sehr eingeschränkt möglich ist, da nur wenige Stunden im Klassenraum stattfinden.

Im Zuge dessen haben wir nach Sichtung diverser Angebote die an vielen Schulen erprobte Firma Mietra mit der Spindaufstellung beauftragt.

Das bedeutet, dass Sie als Eltern einen Spind direkt bei dieser Firma mieten können, wenn Sie und Ihr Kind das wünschen. Die konkreten Mietkonditionen finden Sie auf beiliegendem Vertrag der Firma oder unter www.mietra.de.

Wir möchten Ihnen aber mit folgenden Hinweisen bei der Entscheidung helfen, ob Ihr Kind einen Spind benötigt:

  • In den Klassen 5-10 wird es in jedem Kabinett halbe Klassensätze der Lehrwerke geben (ein Buch pro Tisch), sodass Ihr Kind seine Exemplare zuhause lassen kann.
  • In den Klassen 5/6 wird es nach wie vor de facto Klassenräume geben, da die Lehrerteams einen gemeinsamen Raum nutzen bzw. einige Fachlehrer zu den Kindern kommen. Das bedeutet, dass die Unterstufe Lagerungsmöglichkeiten für Schüleruntensilien hat. Wir glauben zudem, dass es für die „Kleinen“ unpraktisch und zu zeitintensiv wäre, in ihrer „Essens-/Tobepause“ noch zum Spind, der evtl. weit entfernt vom Klassenraum liegt, zu laufen.
  • In der Mittelstufe nutzen nach Aussage unserer Referenzschulen nur ca. 40% einen Spind, obwohl ihnen das Angebot zur Verfügung steht.
  • Je mehr Spinde wir in der Schule bereit stellen, desto weniger Platz wird für Pausenaufenthaltszonen bleiben, die wir im Zuge der Umstellung auf das Kabinettsystem für die Schüler schaffen wollen.
  • Instrumente der Kinder können weiterhin im Fremdsprachenraum II gelagert werden.
  • Sollten Sie mieten wollen, empfiehlt die Firma Mietra die Größe L für den „Normalverbraucher“, die wir Ihnen als Standard empfehlen möchten. Hier passen ein Standard-Rucksack und einige Bücher hinein.
  • Sinnvoll wäre es ein Zahlenschloss zu wählen um Schwierigkeiten mit verlorenen Schlüsseln etc. zu umgehen.

Bitte entscheiden Sie sich bis Dienstag, 28.4.15. Wenn Sie einen Spind mieten wollen, müssen sie dies direkt bei der Firma Mietra tun – per beiliegendem Vertrag oder im Internet (vgl. Info ebd.). Dann kann uns Mietra kurz darauf die gebuchte Spindanzahl mitteilen, die wir für unsere weitere Planung benötigen. Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,

die Projektgruppe Kabinettsystem

(Frau Seeler, Herr Iser, Frau Klar, Herr Müller, Herr Waidner, Frau Faiss, Frau Thiele, Luisa Hansch)