Von Carolina Källner, S3

Nicht nur ein Lied, sondern auch das Motto des diesjährigen Benefizkonzerts. Mit den Zeilen „We are the world, we are the children, we are the ones to make a brighter day, so let‘s start giving“ (We are the world) versuchten Lionel Richtie und Michael Jackson schon 1985 Menschen zusammenzubringen und daran zu erinnern, dass wir es als Menschen in der Hand haben unseren Planeten zu formen. Im Jahre 2013 habe ich zusammen mit Zepide Arbabzadah (S2) und Johannes Wüllenweber (S4) diese Zeilen genutzt, um im Rahmen des Benefizkonzerts am 25. April möglichst viele Spenden für einen guten Zweck zu sammeln.

Nach wochenlanger Planung, vielen Diskussionen und einer teilweise chaotischen Generalprobe war der Tag gekommen, an dem Schüler aus allen Klassenstufen gesungen, musiziert und gemeinsam aufgetreten sind um Spenden für einen guten Zweck zu sammeln. Wie immer waren aber auch Lehrer mit von der Partie, die uns mit ihrem Gesang begeistert haben. Zusammen mit Auftritten aus den Bereichen Tanz und Schauspiel ist so ein buntes Programm entstanden. Dank der unterschiedlichen Auftritte – von witzig bis emotional – konnten wir Spenden von insgesamt 1.260,55 Euro sammeln. Diese Spenden sind dem Projekt Generation ABC-2015 der Menschen für Menschen Stiftung von Karlheinz Böhm zu Gute gekommen. Dieses Projekt hat es sich zur Aufgabe gemacht jedem Kind in Äthiopien eine Grundschulausbildung zu ermöglichen. Um dieses Ziel zu erreichen werden neue Schulen gebaut, Englischkurse für Lehrer gegeben und Alphabetisierungskampagnen durch geführt. Als Schülerschaft haben wir etwas von dem, was wir jeden Tag erleben dürfen, mit anderen Kindern teilen können, in dem wir ihnen durch die Spende neue Chancen ermöglichen konnten. Dabei hatten wir sogar noch viel Spaß, sind als Schüler näher zusammen gerückt und haben gezeigt, dass auch wir etwas in der Welt verändern können, und wollen!

Denn „We are the world“…

Teilen →