In der diesjährigen Themenwoche wurde ein ganz neues Konzept ausprobiert. Sie war so aufgegliedert, dass die ersten zwei Tage Experten von „Blickwechsel“, einem Verein für Medien- und Kulturpädagogik, da waren. Mit ihnen haben wir ein abwechslungsreiches Programm gehabt, in dem wir viel Neues wie auch Bekanntes und zum Teil Erschreckendes über das Internet erfahren haben, zum Beispiel, dass sich Firmen mit nur wenigen Daten ein recht komplettes Bild von uns machen können -­ ob wir’s wollen oder nicht! Ich glaube, viele von uns werden jetzt mehr nachdenken, bevor sie etwas ins Internet stellen oder auf sozialen Plattformen wie Instagram, Facebook etc. posten.

Ein anderes Thema war Cybermobbing. In einem kurzen Film haben wir gesehen, was das für schlimme Konsequenzen für das Opfer haben kann. Nun sehen wir dieses Thema mit viel mehr Respekt an. Und uns ist klar geworden, dass man schnell helfen muss.

Außerdem haben wir in kleinen Gruppen Trickfilme gedreht, wo alle mit viel Spaß dabei waren. Alle diese Filme wurden am Ende vor der Klasse gezeigt und mit viel Vergnügen angeguckt!

In den übrigen Tagen haben wir ein tolles Programm zum Thema Klassengemeinschaft mit unserer Klassenlehrerin Frau Barth gehabt. Da alle siebten Klassen neu zusammen gemischt worden sind, hat dies nochmal geholfen, alle besser kennenzulernen.

Ein super Abschluss war unser Ausflug ins Jumphouse am letzten Tag, wo alle sehr viel Spaß hatten!

Emily B., 7a

no images were found

Teilen →