Nach dem Start Ende November 2015 hat sich in der IVK viel getan. Waren es anfangs nur fünf Schüler, ist die Gruppe inzwischen auf die Maximalgröße von 18 Schülern angewachsen. Acht davon kommen aus Syrien, vier aus Afghanistan, zwei aus dem Libanon und je einer aus Gambia, Ägypten, Mazedonien und Kroatien. Insgesamt sind leider nur zwei Mädchen dabei. Bis auf wenige Ausnahmen handelt es sich um unbegleitete Jugendliche, die in verschiedenen Unterkünften untergebracht sind.

Die beiden Klassenlehrer Frau König und Herr Reimers unterrichten genauso wie Frau Schwertner und Frau Schneider Deutsch. Ebenfalls im Klassenverband wird die IVK in Mathematik von Herrn Nabisade und in Englisch von Frau Euler und Frau Paul unterrichtet. Zudem werden die Schüler im Kunst- und Sportunterricht auf mehrere Regelklassen verteilt.

Weiterhin ungebrochen sind die Angebote der Schulgemeinschaft, bei der Integration mitzuwirken. So läuft seit wenigen Wochen das Patensystem der Neuntklässler. Über 30 Schüler hatten sich darum beworben, in kleinen Gruppen für jeweils zwei IVK-Schüler die Patenschaft zu übernehmen. Kontakte sind geknüpft und erste Erfolge erkennbar. Die IVK wird langsam spürbar ein Teil der Schulgemeinschaft.

Auch das Bibliotheksteam wird fortan helfend tätig, indem es sich parallel zum Fachunterricht um kleinere Gruppen der IVK kümmert.

Die ersten Schritte liegen also hinter uns, viele weitere auf dem langen Weg zu einem möglichen Schulabschluss der IVK-Schüler aber noch vor uns.

von Wolfgang Reimers

(Foto unten: IVK-Schülerinnen mit ihren Patinnen)

ivk_maedels

Teilen →