In aller Herrgottsfrühe aufstehen, die Bahn um 6.55 Uhr ab Poppenbüttel nehmen und dann ab nach Bahrenfeld, denn dort fand am Freitag, den 22. April 2016 die Hamburger Meiterschaft der Schulen im Wettkampf Jugend trainiert für Olympia im Mixed-Hallenvolleyball der 8. bis 10 Klassen statt.

Das Team GOA II, das sich in der Vorrunde für die Endrundenteilnahme qualifiziert hatte, wurde tatkräftig unterstützt von zwei Schülern der IVK (Internationalen Vorbereitungsklasse). Nach einem verdienten zweiten Platz in der Zwischenrunde musste das Team im Kreuzvergleich gegen den Erstplatzierten der parallel stattfindenden Zwischenrunde antreten und qualifizierte sich für das Spiel um den dritten Platz gegen das Team vom Gymnasium Grootmoor. Diese Begegnung endete nach einem gewonnenen ersten Satz, einem verlorenen zweiten Satz, in welchem sich eine GOA-Spielerin am Fuß verletzte,und einem spannenden Tie-Break mit 13:15 für das Team der GOAner. Natürlich wären alle lieber mit den Medaillen für den dritten Platz aus der Halle gegangen, die zwischenzeitlich so sicher schienen. Jedoch: Wer hätte überhaupt daran geglaubt, dass wir bei unserer ersten Teilnahme an dem Turnier Jugend trainiert für Olympia überhaupt im Finale mitmischen? Aus diesem Grunde: Ein toller Erfolg und Glückwunsch an das Team GOA II!!! Nächstes Jahr sind wir wieder dabei!

von Heike Wöhlke

Teilen →