Wenn die Schüler und die eine Schülerin der IVK an ihren ersten Tag am Gymnasium Oberalster zurückdenken, erinnern sie sich an ein etwas mulmiges Gefühl. Schließlich konnten die meisten kaum Deutsch sprechen und diese Sprache auch nicht schreiben, außerdem kannten sie noch keinen ihrer Mitschüler. Nach langer Zeit ohne einen Schulbesuch haben sich viele von ihnen aber auch darauf gefreut, wieder zu lernen. Das GOA, das viele eher an ein Universitätsgelände denken ließ, schien ihnen gleich ein guter Ort dafür zu sein.

Der erste Schultag am Gymnasium Oberalster ist mittlerweile knapp zwei Jahre her. Schnell haben sich die Schüler wohl gefühlt und sind eine Klassengemeinschaft geworden. Sie haben die Regeln und Umgangsweisen unserer Schule erlernt, die sich doch erheblich von dem unterscheiden, was sie aus den Schulen ihrer Herkunftsländer kannten. All dies war nicht immer einfach, manchmal ein regelrecht anstrengender Weg für alle Beteiligten und zur gleichen Zeit oft fröhlich und lustig und vor allem oft auch eines: sehr herzlich.

Fragt man die Schüler, was ihnen gut gefallen hat, fällt ihnen viel ein: die schöne große Schule, die freundlichen und hilfsbereiten Schüler, von denen manche zu Freunden geworden sind, die Schulfeste, der Fußballplatz und die Volleyball-AG und nicht zuletzt die gute Schulküche, in der sie auch immer ein offenes Ohr fanden. Vieles haben sie ganz neu kennengelernt. Der Community-Dance-Kurs, Theaterbesuche und auch das Plätzchenbacken sind Beispiele dafür.

Nun beenden die meisten Schüler der IVK mit recht guten Deutschkenntnissen und dem ersten deutschen Schulabschluss ihre Zeit am GOA, sieben Schüler haben kürzlich außerdem am Deutschen Sprachdiplomen teilgenommen. Diese Ziele zu erreichen, war eine Herausforderung. Zum Glück haben unsere Schüler und unsere eine Schülerin dabei unter anderem großartige Unterstützung von den Mitarbeiterinnen in der Schulbibliothek erhalten: vielen herzlichen Dank!

Viele Schüler der IVK möchten gerne weiter eine deutsche Schule besuchen, um zunächst auch den mittleren Schulabschluss und später vielleicht sogar das Abitur zu machen. Dazu müssen sie in eine deutsche Regelklasse (Klasse 10) übergehen. Andere möchten gerne eine Ausbildung beginnen. Wir als Klassenlehrerinnen, werden versuchen, die Schüler bei diesem Übergang bestmöglich zu unterstützen und zu beraten und wünschen alles, alles Gute für den weiteren Lebensweg!

von Anna Maria Schwertner und Luana König (Klassenlehrerinnen IVK)

Teilen →