Die Orchesterreise nach Hoisdorf 2018

Die alljährliche gemeinsame Fahrt des A- und B-Orchesters nach Hoisdorf fand diesmal unter erschwerten Bedingungen statt, denn bei Temperaturen um den Gefrierpunkt fiel die Heizung in dem über 160 Jahre alten Reetdachgebäude aus und auch warmes Wasser gab es nur zu bestimmten Zeiten.

Wir zitterten uns warm (nie war das Tremolo-Spielen so einfach!), bekämpften die Kälte mit Unmengen an Heißgetränken und gingen früh ins Bett, denn dort war es wenigstens warm.

Doch auf diese Weise waren wir mental gut eingestimmt auf Stücke, wie z. B.  „Snowscape“ und „Have yourself a merry little christmas“, die für das Adventskonzert am 14.12. um 19 Uhr geprobt werden sollten.

Trotz der widrigen äußeren Umstände hatten wir drei rundum sehr „harmonische“ Tage.

Ein herzlicher Dank geht an die hilfsbereiten Eltern, die uns mit Kuchen und dringend benötigten Vitaminen in Form von acht Kisten Mandarinen versorgt sowie den Gepäck- und Instrumententransport übernommen haben!

 

von Ulrike Schneider

 

Teilen →