Von Sabrina Diekow/Alicia Büll (SII)

Das EYP-Team der SII hat sich gegen zahlreiche andere Schulen aus Norddeutschland durchgesetzt und und es in die nächste Runde des European Youth Parliament geschafft, einem Wettbewerb, bei dem Schüler aktuelle europapolitische Themen diskutieren und Debatten des Europäischen Parlaments simuliert werden.
Bei wöchentlichen Treffen und nach zwei Monaten Teamarbeit haben die EYP-ler eine Resolution zum Thema Jugendarbeitslosigkeit in der EU eingereicht und wurden dafür reich belohnt: Eine Delegation aus sieben Leuten darf Ende April (24.-27.4.14) zur regionalen Auswahlsitzung nach Ahaus fahren und dort mit mehr als hundert Schülern aus Norddeutschland über die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) der EU debattieren. Auch in Mittel- und Süddeutschland finden Auswahlsitzungen statt. Aus diesen werden jeweils die besten vier Delegationen ermittelt, welche dann zur Nationalen Auswahlsitzung in Potsdam eingeladen werden. Die zwei besten Delegationen der nationalen Sitzung vertreten wiederum Deutschland auf den internalen Sitzungen des Jugendparlaments.

EYP hat am GOA große Tradition: Unsere Schule nimmt seit 1993 am Wettbewerb teil – und das sehr erfolgreich. So konnte sich 2012 die Delegation des GOAs gegen jegliche Konkurrenz durchsetzen und auf nationaler Ebene siegen.
Wir hoffen, dass die Delegation des SII an diesen Erfolg anknüpfen wird und wünschen weiterhin viel Erfolg!

 

 

 

 

Teilen →