Die 10b in der Metropole: Berlin!

Klassenreise der 6b nach Borgwedel
23. September 2021
Spätsommer in Schubystrand
25. September 2021

Tag 1: Montag, 06.09.2021

Am Montag den 06.09. begaben sich drei der vier 10ten Klassen des Gymnasium Oberalsters in die Metropole Berlin. Ein Bus erwartete uns um 09:00 Uhr auf dem Schulhof. Die Koffer wurden (mehr oder weniger) zügig verladen und schon bald ging es los auf eine nicht enden wollende 3½-stündige Hinfahrt. 

Endlich in Berlin angekommen, erwartete uns schon das nächste Ereignis: Nach einem kurzen Zwischenstopp in unserem Hostel A&O Friedrichshain ging es direkt weiter zu unserem ersten Programmpunkt, dem jüdischen Museum. Dort beeindruckten uns nicht nur die komplexe Architektur der gesamte Anlage, uns erwartete auch eine ausführliche Führung durch das Gebäude. Es wurde eindrucksvoll über die jüdische Geschichte, vor allem in der Zeit 1933–1945, erzählt. Die Museumstour war nicht nur sehr spannend und informativ, sondern berührte viele von aus auch emotional und es sind uns allen definitiv viele Informationen aber vor allem Erinnerungen an sie geblieben. 

Anschließend bekamen wir die Möglichkeit, Berlin auf eigene Faust noch ein bisschen zu erkunden und um uns etwas zu essen zu besorgen. 

So wurde der Tag, trotz der anstrengenden Fahrt und dem energieraubendem Museumsbesuch, zu einem vollen Erfolg. 

Kim, Greta, Marie, Luise, Liv & Lillian

Tag 2: 07.09.2021 Die Schönen Seiten von Berlin

Der zweiten Tag unserer Klassenfahrt war darauf fokussiert, Berlin und seine Sehenswürdigkeiten kennenzulernen. Deswegen haben wir sowohl eine Stadtrundfahrt auf der Spree gemacht, als auch Berlin zu Fuß erkundet. Begonnen hat der Tag mit einem Frühstück im Hostel. Danach sind wir als Klasse zum Bootsanleger der Rundfahrt gefahren, dort haben die anderen Klassen getroffen und sind los gefahren.

Als erstes sind wir flussaufwärts in Richtung „Haus der Kulturen der Welt“ gefahren. Auf dem Weg, sind wir unteranderem an dem Fernsehturm, an der Museumsinsel und am Berliner Dom vorbeigekommen.

Als wir am „Haus der Kulturen der Welt“ angekommen sind, haben wir gewendet und sind ab dann Fluss abwärts in Richtung des Reichstages gefahren. Auf dem Weg zu diesem sind wir noch an einigen anderen, bekannten Gebäuden vorbeigekommen.

Tag 4: 09.09.2021

Heute konnten wir zum ersten Mal richtig ausschlafen, denn unser erstes Tagesevent war erst gegen Mittag angesetzt. Also konnten sich alle von uns selbst organisieren, wie sie den Morgen verbringen wollten. Gegen 14:00 Uhr haben wir uns dann alle am Checkpoint Charlie getroffen, um das Mauermuseum zu besuchen. Wir hatten keine Führung gebucht und konnten somit selbst frei durch das Museum ziehen. Das Museum war sehr interessant, da man sehr viele emotionale Eindrücke aus der DDR sammeln konnte. Nach dem Museum stand die nächste Aktivität Bowling um 20:00 Uhr an. Das Bowlen war nicht allzu leicht, hat aber trotzdem sehr viel Spaß bereitet. Gegen 23:00 kamen wir dann im Hostel wieder an und gingen erschöpft auf unsere Zimmer.