Alles Gute für die Zukunft, liebe IVK!

Gedanken der 7d
23. April 2021
Der neue Pavillon
11. Dezember 2019

Alles begann dieses Mal mit Bernardo. Zu Beginn der dritten IVK ESA bei uns am Gymnasium Oberalster war der 15-jährige Brasilianer zunächst der einzige Schüler der Klasse. Im Einzelunterricht lernte er zwar intensiv die deutsche Sprache, war am Ende aber manchmal auch sichtlich erschöpft. Doch zu seiner großen Freude hat sich die Klasse bis Ende 2019 Stück für Stück gefüllt und nun lernten zunächst elf Schülerinnen und Schüler und umzugsbedingt später noch neun Schülerinnen und Schüler aus fünf unterschiedlichen Ländern zwei Jahre gemeinsam.

Auch später, als die Schülerinnen und Schüler als Abschlussklasse glücklicherweise schon recht früh aus dem coronabedingten Distanzunterricht in den Präsenzunterricht zurückkehren konnten, zeigte sich, dass gemeinsames Lernen doch wirklich besser funktioniert als das Lernen allein!

Dabei ging es oft quirlig und diskussionsfreudig, nicht selten laut und immer mit viel Humor und Emotionen zu. Und schon bald gingen die Sprachfähigkeiten deutlich über die ersten einfachen Dialoge des Lehrwerks hinaus! Während eines Ausflugs in der letzten Woche haben wir uns in einem Café alte Fotos angesehen und uns an die ersten gemeinsamen Wochen erinnert: „Ich konnte eigentlich nur ‚Hallo‘ sagen“, wunderte sich Nilgül, deren Muttersprache Türkisch ist, „und nun kann ich eigentlich alles sagen und auch verstehen!“ Damit hat sie das Ziel der Internationalen Vorbereitungsklassen (IVK) ganz gut auf den Punkt gebracht: die Schülerinnen und Schüler sollen möglichst schnell die deutsche Sprache lernen, um dann in eine Regelklasse übergehen zu können. Die Schülerinnen und Schüler unserer IVK haben sogar noch mehr geschafft: sie alle werden unsere Schule mit dem Ersten Deutschen Schulabschluss verlassen. Eine beachtliche Leistung!

Vielen Dank an meine Kolleginnen und Kollegen, die sie auf dem Weg zu diesem Erfolg mit viel Engagement begleitet haben: Frau Schneider, Frau König, Herr Nabisade, Frau Detmers, Frau Sattler und Herr Snoussi. Vielen Dank ebenfalls an Herrn Kellermann und Frau Apeldorn, die der Klasse während des Sportunterrichts viele gute Bewegungsmomente beschert haben und auch an Frau Wöhlke, Frau Flockenhagen, Frau Reiblein und Frau Fernandez, bei denen die Schülerinnen und Schüler der Klasse im Kunstunterricht der 10. Klassen unserer Schule teilnehmen konnten – eine wichtige Erfahrung, die ihnen stets ihr Ziel vor Augen gehalten hat: dem deutschen Regelunterricht folgen zu können. Ein ganz herzliches Dankeschön außerdem an Frau Schlamp, Frau Konitzky und Frau Rojnic aus der Schulbibliothek, die auch diesen IVK-Jahrgang wieder tatkräftig und geduldig unterstützt haben!

Nach sechs Jahren IVK an unserer Schule wird es im kommenden Schuljahr erstmal keine weitere IVK geben. Vielleicht aber in anderen zukünftigen Schuljahren. Das wäre wieder eine schöne Bereicherung unserer Schulgemeinschaft!

Allen Schülerinnen und Schülern der IVK ESA nun erstmal einen guten und erfolgreichen weiteren Bildungsweg!

Anna Schwertner
Klassenlehrerin

Texte der Schülerinnen und Schüler