Die Orchesterreise nach Hoisdorf 2019: „Märchenhaftes und Multitasking“

30 Jahre nach dem Mauerfall
25. November 2019
Hockey WK III Mädchen gewinnen Vorrunde
1. Dezember 2019

Wie jedes Jahr führte uns unsere Orchesterreise wieder nach Hoisdorf. Glücklicherweise hatten auch wieder Eltern den Instrumenten- und Gepäcktransport übernommen, sodass sich unsere Musiker nur aufs Proben und andere „Gemeinschaftsaktionen“ konzentrieren konnten.
Und nicht zu vergessen – die zahlreichen Eltern, die uns mit Kuchen, Keksen, Äpfeln und Mandarinen versorgt haben, sodass nicht nur beim Musizieren vorweihnachtliche Stimmung aufkam.
Die Mitglieder des A- und B-Orchesters probten intensiv das „märchenhafte“ Weihnachtsprogramm für unser Adventskonzert am Nikolaustag , zum Beispiel das Vorspiel aus „Hänsel und Gretel“, „Winter Wonderland“ oder einen Ausschnitt aus Bachs Brandenburgischem Konzert. Die drei in jeder Hinsicht harmonischen Tage vergingen also wie im Flug. Welch großer Zusammenhalt unter den Orchestermusikern herrscht, wurde spätestens klar, als unsere ehemalige Schülerin Aurelia Sachau, die jetzt Schulmusik studiert, dazu stieß und nicht nur mitspielte, sondern gemeinsam mit Oberstufenschülerinnen die Donnerstagabendprobe leitete.

Fazit aus Schülersicht:

„Die Orchesterfahrt war sehr schön. Alle haben sich gut verstanden.“
„Das Essen war sehr lecker.“
„Wir haben viel zusammen gemacht: „Werwolf“ gespielt, zusammen geprobt oder wir waren draußen und haben „15 runter“ gespielt.“
„Auch wenn uns am Ende des Tages die Augen zufielen, hat sich das viele Proben gelohnt.“

Letzteres wollen wir unseren Konzertgästen zeigen und freuen uns deshalb auf viele interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer beim Adventskonzert am 6.12. um 19 Uhr in der Aula!