Die Reise zum EnergieCampus der HAW

Einmal um die ganze Welt…so fühlte es sich zumindest kurzzeitig an, als die Klasse 9D mit Herrn Rann von Poppenbüttel zum EnergieCampus der HAW nach Bergedorf fuhr. Dank Bus und Bahn erschien der Hinweg schneller als gedacht. Vor Ort am Competence Center für Erneuerbare Energien und EnergieEffzienz (CCE4, https://www.haw-hamburg.de/cc4e/) empfing uns der stellv. Leiter Professor Schäfers.

Die Schüler:innen der 9D erhielten über einen Vortrag sowie den Gesprächsphasen mit dem Professor einen Einblick in das Thema Klimawandel sowie mögliche Zukunftsstrategien der Energiewende. 

Im Anschluss erkundete die Klasse mit dem Professor die Experimente, die am CCE4 in Bergedorf durchgeführt werden. Das gesamtheitliche Projekt des Forschungszentrum soll aufzeigen, wie mithilfe von regenerativer Energien in Zukunft eine Energiewende möglich ist. Die Schüler:innen erhielten Einblicke in verschiedenste Forschungsschwerpunkte, bspw. das Experiment auf dem Dach, bei dem CO2 aus der Luft gefiltert wird und dieser genutzt wird, um Biomethan mithilfe von Mikroorganismen herzustellen sowie die Wasserstoffherstellung und -speicherung u.a. mithilfe des eigens gebauten Windpark sowie unterschiedlichen Photovoltaik-Anlagen.

Im Anschluss an die Exkursion haben die Schüler:innen der Klasse im Rahmen ihres Jugend-präsentiert Projektes während der Themenwoche Vorträge über verschiedene regenerative Energieformen gehalten.

„Die Exkursion war gut. Es war interessant und cool.“ (Jonas)

„Es war gut das wir uns die Maschinen angeschaut haben und vorher dies besprochen haben. Der Vortrag war allerdings etwas zu lang, um sich alle Inhalte auch merken zu können. Das Thema ist interessant und wichtig“ (Elisabeth und Suna)

„War interessant und gut, hat mir gefallen“ (Stefan)

„Ich wusste garnicht, dass es Leute gibt die so etwas machen und auch Biomethan herstellen.“ (Bato)