Finalrunde im Hallenhockey – WKIII-Jungen

Tag der offenen Tür am GOA
12. Januar 2020
Projekttage Theater 6b
18. Februar 2020

Das GOA-Team der Jungen erreicht den 2.Platz in der Schulhockey-Endrunde

Das GOA-Team und die betreuenden SchülerInnen starteten erfolgreich in die Endrunde, welche am Club an der Alster ausgetragen wurde. Mit einem 3:2 Sieg im Halbfinale gegen die Mannschaft der Sophie-Barat-Schule gelang ihnen der Einzug in das Finale der Hamburger Schulmeisterschaften. Nach einem Gegentor in den Anfangsminuten kam die Mannschaft immer besser in das Spiel und erzielte zwei Tore. Beides mal traf Jonas. Das Spiel gegen die Mannschaft der Sophie-Barat-Schule blieb bis kurz vor Ende spannend, Jon erzielte das dritte Tor für das GOA-Team. Auch der Rückhalt durch Benjamins gute Leistung als Torwart ermöglichte dem Team das Spiel zu gewinnen.

Vor dem eigenen Finale feuerten die Spieler das Team der Mädchen an, welche ebenfalls in das Finale einzogen und die Meisterschaft gewannen. Auch an dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Glückwunsch!

Im anschließenden eigenen Finalspiel gegen das Johanneum führte ein frühes Gegentor dazu, dass die Jungen den Ausgleich gegen eine stark spielende gegnerische Mannschaft erspielen mussten. Jedoch erzielte die Mannschaft des Johanneums ein weiteres Tor. Die Spieler versuchten den Anschlusstreffer zu erzielen, was durch den Treffer von Philip durch Erfolg gekrönt wurde. Trotz einiger Möglichkeiten gelang unserer Mannschaft der Ausgleich leider nicht und das Spiel ging mit 3:1 für das Team des Johanneums aus. Die Art und Weise nach dem zweiten Gegentor weiter auf den Ausgleich zu spielen war vorbildlich. Die Spieler des GOA haben dadurch bei zwei Spieltagen insgesamt den 2.Platz der Hamburger Schulhockey-Meisterschaften belegt.

Herzlichen Glückwunsch an die Spieler und einen großen Dank an die betreuenden SchülerInnen, welche zudem als Schiedsrichter im Turnier mithalfen!

Spieler:
Benjamin Gerig
Peer Noell
Hendrik Kröger
Niklas Süme
Philip Stühm
Jon Jensen
Jonas von Gersum

Coaches:
Rieke Noell
Valentin Lohse
Florian Olffermann

Text: Arne Rann