Glanzpunkte der GOA-Vergangenheit im virtuellen Raum erleben

Mit der App in die Geschichte des GOA
15. Juni 2020
75 Luftballons für das Jubiläum
23. Juni 2020

Die neuen Möglichkeiten der Virtual Reality ausloten, das war der Auftrag für Titus Heinemann aus der SII. Er hat extra für das GOA-Jubiläum einen Ausstellungsraum konzipiert, der die Glanzpunkte und Stationen der Geschichte des GOA präsentiert. Die Technik dafür lieferte, dankenswerterweise, der Schulverein des GOA. In seinem Video zeigt Titus, wie die Benutzer sich durch die Ausstellung bewegen können. Dabei kann man ihm über die Schulter blicken und die einmaligen Fundstücke aus dem GOA Archiv betrachten. Titus freut sich, dass er sein Projekt jetzt auf diese Weise präsentieren kann. Im nächsten Jahr hofft er, dass er auf einem großen Schulfest möglichst vielen Menschen die aufregende Erfahrung des virtuellen Raumes ermöglichen kann. Gleichzeitig sollen natürlich alle Mitschüler eingeladen werden, in eigenen Kunst-Projekten diese neue Technik zum Kreieren eigener Welten zu nutzen.

Autor: A. Jänecke