Poetry Slam
19. Juni 2021
4. Veranstaltung der Klimalotsen-Ausbildung am GOA
21. Juni 2021

Der diesjährige Klimaschutztag am 16.06. konnte unter Berücksichtigung der aktuellen Hygienemaßnahmen, wenn auch in einem deutlich kleineren Rahmen als ursprünglich geplant, stattfinden. Die Klassen der Klassenstufe 9 nahmen in diesem Jahr an zwei aufeinanderfolgenden Veranstaltungen teil, bei denen von den Experten Herrn Böttcher (Meteorologe) und Herrn Schäfers (Professor an der HAW) Vorträge zu dem Themen Klimawandel und Möglichkeiten des Klimaschutzes gehalten wurden und im Anschluss ein Gespräch mit den Schülerinnen und Schüler über die Inhalte der Vorträge stattfand.

Herr Böttcher ging in seinem Vortrag vertieft und äußerst anschaulich auf das Thema des Extremwetters global sowie in Deutschland ein. Herr Schäfers ermöglichte den Schülerinnen und Schülern zudem einen Einblick in die Umgestaltungen der Energieversorgung in Hinblick auf den Ausbau der regenerativen Energieumwandlung und damit zusammenhängend auch einen Einblick in die Möglichkeiten der Zwischenspeicherung von zeitlich überschüssiger elektrischer Energie. So könne in Zeitabschnitten, in denen mehr elektrische Energie als benötigt von u.a. Photovoltaik- und Windkraftanlagen zur Verfügung gestellt wird, diese elektrische Energie zur Herstellung von Wasserstoff genutzt werden, welches gespeichert und dann zu einem späteren Zeitpunkt als Energiequelle genutzt werden kann.

Wie jeder einzelne durch die Verringerung seines eigenen CO₂-Fußabdrucks zum Klimaschutz beitragen kann, bildete einen passenden Abschluss dieser Veranstaltungen. 

Der im Anschluss daran geplante schulweite Exkursionstag zu den Themen Klima- und Umweltschutz, an dem die Schülerinnen und Schüler an außerschulischen Lernorten weitere Einblicke erhalten sollten und auch aktiv mitwirken sollten, wurde auf das kommende Schuljahr verschoben. Wir freuen uns sehr darauf, wenn im kommenden Schuljahr dann möglichst viele Jahrgangsstufen an dem Klimaschutztag sowie dem Exkursionstag zu den Themen Klima- und Umweltschutz teilnehmen können.

Arne Rann
Klimaschutzbeauftragter des GOA

Am letzten Mittwoch (16.06.) fand am GOA der Klimaschutztag für die 9.Klassen und einige Schülern aus der Klimaschutz AG der Schülerinnen und Schüler statt. Der Vortrag erstreckte sich über 2 Schulstunden. Wegen der Coranaregeln wurde der Vortag für einen Teil der 9. Klassen in den ersten beiden Stunden gehalten und der andere Teil durfte ihn sich nach der 1. Pause anhören.

Im ersten Vortrag erzählte uns Herr Böttcher etwas über den Klimawandel im Allgemeinen sowie dessen Folgen. Der 2. Vortrag handelte von den CO₂-Massen, welche wir einsparen müssen, um das Klimaziel 2050 zu erreichen. Dieser wurde uns von Herrn Schäfer präsentiert. Unter anderem empfiehl er uns den CO₂-Fußabdruck auf der Seite von WWF und dem Umweltbundesamt auszufüllen und einzelne Dinge wie z.B. Flugreisen wegzulassen, um zu erkennen, was man dadurch alles einsparen würde. Letztendlich muss aber eigentlich die Industrie in Deutschland in die Gänge kommen bzw. umweltfreundlicher werden, da wir als Bevölkerung einen weitaus geringeren Beitrag zum Klimawandel beitragen als die deutsche Industrie. 

Insgesamt waren die Vorträge sehr informativ und viele von uns sind sich bewusster darüber geworden, dass die ganze Welt bald sehr große Probleme haben wird, wenn wir nicht sofort anfangen dem Klimawandel entgegenzuwirken. Und da kann jeder einzelne von uns etwas zu beitragen.

Nick Deetjen, 7c