Andreas Schlüter am Gymnasium Oberalster
23. Oktober 2020
Book Tip – The Land Of Stories
23. November 2020

Unser Erlebnis bei mint:pink

Unser zweiter mint:pink Programmtag fand am 10. September im Gymnasium Oberalster statt. Schon vorab wurde uns gesagt, was uns an diesem Tag bevorsteht. Erwartet wurden wir von einer Kommunikationsdesignerin, die uns alles rund um das Thema „Programmieren“ erklärte. Wir persönlich hatten vorher noch keine Erfahrung in diesem Bereich und waren demnach sehr gespannt, was uns erwarten wird.

Zu Beginn bekamen wir alle einen sogenannten „Calliopen“, den man programmieren kann. Zunächst lernten wir, wie man ihn benutzt und was für Fähigkeiten und Eigenschaften er besitzt. Es wurde uns alles sehr genau erklärt und konnten auch selbst die Erfahrung machen, wie man programmiert und mit dem Calliopen umgeht. Zum Beispiel programmierten wir ein Spiel, welches wir anschließend selber ausprobieren konnten.

Es war eine sehr tolle Erfahrung für uns und haben viel dadurch gelernt. Unserer Meinung nach lohnt es sich, diese Erfahrung mitzunehmen.

mint:pink 2020

Der erste Programmtag fand diesen Februar kurz vor den Märzferien statt. 270 in Mathe Informatik Naturwissenschaften und Technik interessierte Mädchen aus Hamburg und Bremen trafen sich in der Hafen-City Universität um gemeinsam das Mint Pink Programm zu starten. Dazu wurde aus allen möglichen Materialien, zum Beispiel Bretter, Föhne, Kugeln und auch Roboter, eine XXL-Kettenreaktion gebaut die über 37 Tische verlief. Danach haben wir noch weitere Informationen über den Verlauf der nächsten Veranstaltungen bekommen.

Eigentlich sollten noch vier weitere Programmtage folgen. Diese wurden allerdings durch das Homeoffice und das Homeschooling abgesagt. Uns wurden in dieser Zeit trotzdem einige Angebote gegen Langeweile vorgeschlagen. Zum Beispiel konnten wir uns mit dem Thema KI (Künstliche Intelligenz) beschäftigen oder zuhause selber eine Kettenreaktion bauen, filmen und bei einem Wettbewerb einreichen. Im September hat endlich der nächste Programmtag stattgefunden. Wir sind in der Schule im Medienraum geblieben und haben etwas über das Programmieren gelernt. Dazu haben wir das Programm Calliope genutzt und haben mithilfe dessen ein kleines Spiel und ein Messenger programmiert.

Uns haben beide Programmtage sehr gefallen und wir fanden diese sehr interessant. Es war sehr schön, dass wir etwas über die Berufe des Themengebietes MINT lernen konnten und uns dabei selber ausprobieren durften.

mint:pink – 10.9.2020

Der 2. Programmtag am Gymnasium Oberalster hat uns gut gefallen. Wir haben mit Calliope gearbeitet und einen Einblick ins Programmieren bekommen. Über die Internetseite konnten wir uns kreativ austoben und bspw. einen Messenger und ein Spiel erstellen. Trotz der Corona-Situation wurde uns ein spannendes und informatives Angebot geliefert.

Einblick ins Programmieren

Am 10. September fand der zweite Programmtag von Mint:pink statt. Wir haben uns, unter der Leitung einer selbstständigen Kommunikationsdesignerin, mit dem Programmieren beschäftigt und haben dafür das sogenannte Calliope mini kennengelernt. Mithilfe einer Website haben wir Spiele und einfache Texte und Symbole auf das Gerät übertragen. Außerdem konnten wir die Geräte auch miteinander verbinden, um sie als Messenger zu nutzen. Somit haben wir einen Einblick in das Programmieren bekommen. Wir sehen die Erfahrung, die wir dabei sammeln konnten, als lohnenswert und würden es auf jeden Fall weiterempfehlen. Nicht nur im Rahmen des Mint:pink Projekts wäre dieser Einblick interessant, sondern auch in Schulklassen als kleiner Exkurs.