Abstecher nach Erlenried – die Streicher-AG auf Ensemblefahrt
28. November 2019
30 Jahre nach dem Mauerfall
25. November 2019

Bei der Mözenreise fahren alle Klassen- sowie Stufensprecher und das Schulsprecherteam von Freitag bis Sonntag nach Mözen am Mözener See, um zusammen an den Plänen zu arbeitet, die das Schulsprecherteam bei der Schulsprecherwahl vorgestellt hat und die es umzusetzen gilt.

Jetzt denkt man vielleicht an ein langweiliges Wochenende irgendwo in irgendeinem Kaff, bei dem das Motto Stillsitzen und Zuhören ist – aber nein, so ist es nicht! Natürlich gibt es Arbeitsphasen, aber auch diese sind mit sehr viel Spaß und Gelassenheit verbunden, an denen sich einige Lehrer vielleicht ein bisschen was abschauen könnten. Das liegt zum einen an dem motivierenden Schulsprecherteam, aber auch an den nicht immer ernst zu nehmenden anderen Klassen- bzw. Stufensprechern.
Auch ohrenbetäubende plötzlich ertönende Songs aus den beiden überdimensionalen Lautsprechern, unter anderem von unseren neuen DJs, DJ-Coco und DJ-Jojo, wie z. B. Helikopter 117, genauso wie viele Tanzeinlagen, unter anderem der Memphis oder der Cotton Eye Joe, waren an diesem Wochenende keine Seltenheit und wurden teilweise pausenlos getanzt, sodass am Sonntag jeder diese Tänze drauf hatte. Es war einfach eine super Stimmung und jeder verstand sich mit jedem, wodurch auch ein gewisses familiäres bzw. freundschaftliches Gefühl aufkam.

Die SR-Reise begann mit der Abfahrt um 11:30 Uhr mit lautstarker Gute-Laune-Musik. Nach dem leckeren Mittagessen machten wir mit dem langweiligeren Teil weiter, nämlich Zimmer beziehen, der jedoch glücklicherweise schnell vorüber war. Im Anschluss ging es auch schon in die verschiedenen Projektgruppen, die in unterschiedliche Themenbereiche eingeteilt waren, nämlich: das Benefizkonzert, die 75-Jahre Jubiläums Party sowie die Chronik des GOAs, die U-Partys und Motto-Tage und Sportliche Aktivitäten am GOA, wie beispielsweise Sportfeste. Geleitet wurden diese Gruppen von dem diesjährigen Schulsprecherteam GOAcamole. Der Freitag und Samstag sahen dementsprechend vom Ablauf her relativ gleich aus und am Sonntag war Aufräumen angesagt, denn natürlich wollten wir das Tagungs- und das Bettenhaus nicht unordentlich hinterlassen. Die Rückfahrt nach Hause erfolgte wie die Hinfahrt mit laut aufgedrehter, guter Musik.
Das Abendprogramm am Freitag und Samstag war eine Kategorie für sich. Die Spiele und auch die Mr. und Mrs. Mözen-Wahl am Samstag, die schon eine lange Tradition auf der Mözenreise haben, brachten Spaß und Unterhaltung in den Abend. Bei dieser Show wurden viele tolle Acts gezeigt, wie glanzvolle Tanz- und Turneinlagen, beeindruckende Klavierstücke sowie gesangliche Meisterleistungen, aber auch nicht immer ganz ernst zu nehmende Auftritte. In den weiteren Runden mussten sich die Teilnehmer bis ins Finale kämpfen, letztendlich wurden Kevin aus der 7. Klasse und Elisa aus der 6. Klasse mit ihren überzeugenden Schlussreden zu Mr. und Mrs. Mözen gekürt. Dieser letzte Abend endete mit einer kleinen Abschlussparty.

Ohne unser Schulsprecherteam und nicht zu vergessen die beiden Verbindungslehrerinnen Frau Reichle und Frau Stumps wäre die diesjährige Reise lange nicht so schön geworden. Aber auch die gut gestimmten Klassen- und Stufensprecher machte die Reise zu einem Erfolg!

Nina Deiter