Wiese und Hotel für kleine Wesen

Neu am GOA: Mo Snoussi
21. Juni 2021
Dr. Manuel Ruoff im Gespräch
20. Juni 2021

Die Klimaschutz AG hatte an diesem Wochenende viel zu tun: Unter dem großen Ahorn, der direkt hinter dem Eingang Alsterredder steht, wuchs bisher, eingefasst von einer runden Sitzbank, lediglich Gras. Insektenfreundlicher wäre es, gäbe es dort eine Wiese mit insektenfreundlichen Pflanzen.

Also krempelten die Schülerinnen und Schüler ihre Ärmel hoch (okay, bei dem Wetter hingen die Ärmel ohnehin im Schrank) und machten sich ans Werk: Mit Spaten, Schaufeln, Schubkarren und ganz großem Einsatz trugen sie den trockenen Rasen ab. Sie fanden 30 Cent, eine ganze Menge Plastikmüll und schwitzten dafür, dass unser Schulhof in Zukunft noch insektenfreundlicher sein wird. Damit die angelockten Tiere auch Unterschlupf finden, bauten sie kurzerhand auch noch ein Insektenhotel. In erster Linie geht es bei der kommenden Pflanzung um wilde Insekten wie etwa Wildbienen und Schmetterlinge. Aber auch die GOA-Bienen werden von der neuen Pflanzenvielfalt profitieren. Beinwell, Alant, Lungenkraut und Brennnesseln werden im Schatten gut gedeihen und unseren Schulhof für alle bereichern.

Die Klimaschutz AG freut sich immer über helfende Hände, Ideen und jede Art von Unterstützung. 

Organisiert wurde die Aktion von Nina Bietke und Emma Hilgenstock.