Die PGW Profilreise nach London: viele Highlights und gute Stimmung!

Das LifeSciences-Profil auf Segelreise
27. September 2018
Ein Segeltörn im Ijsselmeer, wo komm´n bloss die Wellen her?
27. September 2018

Das PGW-Pofil hat in der Projektwoche drei Tage in London verbracht. Am Dienstagabend sind wir per Flugzeug über Gatwick und danach mit einem Bus in unser recht luxuriöses Hostel in der Nähe des Towers angereist. Nach einer sehr kurzen Nacht, sind  wir mit einer Besichtigung des Shakespeares Globe, einem alten Theater direkt an der Themse, in den Tag gestartet.

Nach einer sehr interessanten Führung  ging es weiter zur die Tate Modern. Dabei handelt es sich um ein großes Kunstmuseum, das ursprünglich als Energiestation genutzt wurde. Heute kann man sich dort Ausstellungen zu Impressionismus, Realismus oder zu einzelnen Künstlern wie Picasso ansehen. Den ersten, sehr informationsreichen Tag haben wir schließlich mit einem gemeinsamen Abendessen und einem Besuch in einem typisch englischen Pub ausklingen lassen.

Am nächsten Morgen sind wir zunächst ins Crystal, ein Museum etwas außerhalb von London, gefahren. Dieses wird von Siemens betrieben und beschäftigt sich in erster Linie mit Zukunftsszenarien und gibt Impulse für ein umweltfreundlicheres Leben der Menschen. Am Nachmittag haben wir eine kurze Sightseeingtour durch London unternommen. Von der St. Pauls Cathedral gestartet, sind wir nach Covent Garden spaziert, um dort eine kurze Essenspause zu machen und daraufhin noch den Buckingham Palace und den Big Ben zu besichtigen. Die freie Zeit am Nachmittag haben viele von uns  zum Shoppen an der Oxford Street genutzt, bevor wir uns am Abend zu einer Ethnic Tour getroffen haben. Dabei ging es darum, wir einiges über die Vielfalt an Nationalitäten und den entsprechenden kulinarischen Besonderheiten in London zu erfahren. Schließlich erhielten wir sogar die Möglichkeit, eine typisch jüdische und eine Spezialität aus Bangladesh zu probieren.

Am Freitag war auch schon unser letzter Tag in England. Wir haben den Vormittag im British Museum verbracht. Es ist riesig und zeigt viele verschiedene Ausstellungen zu sehr unterschiedlichen Themen und Epochen. Nebst Mumien aus dem alten Ägypten findet man auch Objekte aus dem alten Griechenland und  kann sich über die Geschichte Europas und Asiens informieren. Die Ausstellungsstücke sind sehr beeindruckend und man bekommt einen guten Eindruck, wie das Leben früher in den verschiedenen Kulturen ausgesehen hat. Damit war unsere Profilreise nach London auch schon beinahe zu Ende. Nachdem wir noch Freizeit für ein kurzes Mittagessen bekommen haben, war es schon Zeit, sich auf den Weg zum Flughafen zu machen und nach Hause zu fliegen. Müde und voller neuer Eindrücke sind wir Freitagabend spät in Hamburg gelandet. Fazit: Die Profilreise war intensiv, abwechslungsreich und hat sehr viel Spaß gemacht!

Lara Ziegler, S3 PGW

 

[ngg_images source=”galleries” container_ids=”347″ display_type=”photocrati-nextgen_basic_thumbnails” override_thumbnail_settings=”0″ thumbnail_width=”120″ thumbnail_height=”90″ thumbnail_crop=”1″ images_per_page=”40″ number_of_columns=”0″ ajax_pagination=”0″ show_all_in_lightbox=”0″ use_imagebrowser_effect=”0″ show_slideshow_link=”1″ slideshow_link_text=”[Zeige als Diashow]” order_by=”sortorder” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]