Journalistin und Buchautorin Ingrid Brodnig am GOA

Siegreiche Mixed-Volleyball-Teams
4. Februar 2018
Holocaust-Gedenktag am ehemaligen Außenlager des KZ-Sasel
8. Februar 2018

Ende Dezember, kurz vor den Weihnachtsferien, erhielt die Klasse 10d des GOA außergewöhnlichen PGW Unterricht (Politik, Gesellschaft, Wirtschaft) in Form einer Präsentation und eines anschließenden Gesprächs über das Thema „fake news“ von und mit Ingrid Brodnig, Journalistin und Autorin von u.a. „Hass im Netz“. Sie thematisierte mit den Schülern nicht nur Falschmeldungen im Netz durch z.B. Onlinezeitschriften sondern auch die Verbreitung dieser Falschmeldungen über das Internet.

Das offene und unkomplizierte Gespräch mit einer Expertin verknüpfte optimal das im Unterricht behandelte Thema „Medien als vierte Gewalt“ und das Projekt #NichtEgal (Hassrede im Netz), an dem die Schüler im letzten Schuljahr teilgenommen hatten. Zusätzlich schlug das Gespräch auch eine Brücke zu den privaten Interessen der Schüler.

„Unsere Schüler sind privat sehr aktiv in sozialen Netzwerken unterwegs, so dass diese Themen relevant sind. Es ist deshalb wichtig, dass Schüler im Bereich Medienkompetenz „fit“ sind, Falschmeldungen wahrnehmen und auch einen richtigen Umgang mit solchen Meldungen lernen“, findet ihre PGW Lehrerin Christina Bues.

Die Anregung dazu kam aus der Schülerschaft. Und diese waren auch über die Abwechslung im Unterricht begeistert: „Man wusste zwar, dass es „fake news“ gab, aber wie viel das in der Wirklichkeit genutzt wird, hat uns schon überrascht. Jetzt wissen wir, dass wir Meldungen, die starke Emotionen hervorrufen zumindest noch einmal überprüfen sollten“, so Luise Conrad.

Und Noura El Moctar bestärkt dies: „Das Bewusstsein dahinter war uns neu. Wie konsequent so etwas auch eingesetzt werden kann, um eine Wahl zu beeinflussen. Wir werden definitiv mehr hinterfragen, wenn wir in Zukunft etwas lesen.“

Am Ende waren nicht nur die Schüler und Schülerinnen begeistert. Auch Lehrerin Christina Bues findet: „Wenn es zum Thema passt, sind Experten immer eine Bereicherung für den Unterricht, da es sich eben um ihr Fachgebiet handelt und sie somit tiefgehendes Wissen vermitteln können.“

Nicole Poppelbaum

presse@gymnasium-oberalster.de

27.12.2017

 

Anlage:

Foto Brodnig1: von links nach rechts:

Nico Schmolke, Elizabeth Zaytseva, Felix Freytag, Leif Heißenberg, Ingrid Brodnig, Joséphine Ravn, Caitlin Hillert.