Die Basis unserer pädagogischen Arbeit

Das GOA setzt sich zum Ziel, alle Schüler im umfassenden Sinne zu bilden und zu erziehen, so dass sie – sei es im akademischen Studium, sei es in der beruflichen Ausbildung – als selbstbestimmte Menschen verantwortlich Entscheidungen treffen und als mündige Personen handeln können.

Um Veränderungen zu erkennen und kritisch mitzugestalten, sind ein umfangreiches Wissen und die Fähigkeit nötig, mit effizienten Strategien die steigende Informationsflut zu bewältigen. Die Jugendlichen sollen sich als Individuen im Spannungsfeld der verschiedenen Interessen einer pluralistischen Gesellschaft orientieren können und mit Offenheit Verantwortung für sich selber, für andere Menschen und für die Welt, in der wir leben, übernehmen.

Aufgabe der Schule ist daher auch, Fähigkeiten zu ethischer Reflektion zu entwickeln, methodische Kompetenzen und Teamfähigkeit zu vermitteln sowie die Phantasie der Kinder zu entwickeln und ihre individuellen Begabungen zu erkennen und optimal zu fördern.

Die Erfahrung des gemeinsamen Arbeitens und der schulischen Gemeinschaft als gelebte Demokratie soll die Schüler in den Stand setzen, sich selbstbewusst für die Gestaltung der Gesellschaft und des eigenen Glücks einzusetzen.

Das Gymnasium Oberalster wird, wie bereits in der Vergangenheit, bestrebt sein, sein breit gefächertes Angebot auf hohem Niveau zu erhalten. Um eine zu frühe Festlegung auf bestimmte Bereiche zu vermeiden, bieten wir sprachliche und naturwissenschaftliche Vielfalt, fördern musische Fähigkeiten und ermöglichen soziales Engagement.

Seit einigen Jahren werden alle Hamburger Gymnasien als Ganztagesschulen geführt. Wir versuchen am GOA durch eine angemessene Rhythmisierung des Schultages auf die altersgemäßen Bedürfnisse der Schüler einzugehen. Dazu gehört eine gleichmäßige Belastung über die Wochentage hinweg. So können die Schüler sich an einen festen Rhythmus gewöhnen und der Schultag endet noch so früh, dass die Schüler auch andere Aktivitäten wahrnehmen können. Täglich wird ein warmes Mittagessen angeboten. Es gibt ein über den Unterricht hinausgehendes Angebot einer Vielzahl von verschiedenen Arbeitsgemeinschaften.

Für die Arbeit in den kommenden Jahren hat sich das GOA als Schwerpunkt gesetzt, bei Schülern eine größere Selbstständigkeit im Lernen zu entwickeln. Hierbei bildet das verbindliche Methodencurriculum die Basis für die methodische Selbständigkeit unserer Schüler. Sie erhalten für die Beobachtungsstufe, die Mittelstufe und die Oberstufe jeweils ein GOA-spezifisches Methodenhandbuch. Wir wollen die Verantwortlichkeit unserer Schüler für die eigenen Lernprozesse stärken und sie zur Weiterbildung ihrer sozialen Kompetenz motivieren. Dies wird auch deutlich in vielen neuen Unterrichtskonzepten u.a. in der Planung des neuen Förderkonzepts ab dem Schuljahr 2013/14.

Neben dem herkömmlichen Unterricht bilden Wettbewerbe bei uns einen besonderen Schwerpunkt. In allen Bereichen fördern wir die Teilnahme an Wettbewerben, weil wir die dabei stattfinden Lern- und Persönlichkeitsentwicklungsprozesse für sehr wertvoll halten. Das GOA beteiligt sich seit vielen Jahren sehr erfolgreich an Wettbewerben.

 

Teilen →