Aktuell: Informationen zum Coronavirus

Juniorwahl 2020
28. Februar 2020

Regulärer Betrieb der Schulen bis zum 19. April 2020 ausgesetzt

22.3.2020 – Informationen zur zweiten Woche “Homeschooling”

Liebe Eltern,

nun ruht der Schulbetrieb bereits eine Woche und auch das gesellschaftliche Leben verlangsamt sich mehr und mehr durch die ausgeweiteten Ausgangsbeschränkungen. Für die zweite Woche des „Homeschooling“ möchte ich Ihnen hiermit zu Ihrer Entlastung ein paar kurze Hinweise geben:

  1. Morgen erhalten Ihre Kinder keine zusätzlichen verpflichtenden Aufgaben. Der Tag soll auch dazu dienen, dass Sie in der Familie kurz innehalten können: „Kommen wir zurecht?“, „Brauchen wir Hilfe?“, „Mit wem kann ich zusammenarbeiten und mich regelmäßig austauschen?” Soweit Ihre Kinder auch aufgrund der zunehmenden Computeraktivitäten Unterstützungsbedarf haben, können Sie sich entweder an den Klassenlehrer oder direkt an den Elternrat wenden: elternrat@goa-hh.de Wir sind im engen Austausch, um individuelle Möglichkeiten zu finden.
  2. Auch die Kollegen nutzen den Tag, um sich elektronisch auszutauschen und sich mit den neuen technischen Möglichkeiten vertraut zu machen. Für diverse Kollegen konnten wir einen Dienstlaptop einrichten.
  3. Bitte überfordern Sie Ihre Kinder nicht: Wenn ihr Kind auf vier Stunden reine Lernzeit kommt, ist dies für jüngere Kinder schon sehr viel. Orientieren Sie sich nicht an den 30-34 Stunden Unterrichtsstunden pro Woche, denn dort gibt es in den Stunden abwechselnde Phasen und Sozialformen mit kurzen Pausen.
  4. Geben Sie uns Lehrkräfte daher unbedingt eine Rückmeldung, wenn das Arbeitspensum zu hoch ist und bauen Sie bitte keinen Druck auf: Zeitliche Vereinbarungen sollen helfen, den Tag und das Lernen zu strukturieren. Sie dienen nicht dazu, einen Abgabedruck aufzubauen.
  5. Sorgen Sie bitte für eine möglichst gute Arbeitsatmosphäre mit wenig Ablenkung. Mir ist bewusst, dass dies unter den momentanen Bedingungen mit evtl. mehreren Geschwistern, Homeoffice etc. sehr schwer umsetzbar ist.
  6. Legen Sie bitte, insbesondere bei den jüngeren Kindern, regelmäßige Arbeitsphasen und Pausen fest.
  7. Abitur: Es gibt derzeit keine noch neue Beschlusslage.
  8. Mündliche Überprüfungen Klasse 10: Auch dazu gibt es noch keine Beschlusslage. Der Termin dafür ist zunächst auf die Woche nach Pfingsten gelegt (siehe Schulkalender).
  9. Das Schulbüro ist bis auf weiteres nur noch von 8.00–13.00 Uhr geöffnet. Mails werden auch am Nachmittag gelesen: info@goa-hh.de

Sollten aktuelle Informationen der Behörde für Schule und Berufsbildung, vor allem zu Themen von Prüfungen und Abschlüssen eintreffen, informieren wir Sie umgehend. Alle bisherigen Informationsschreiben der Schulleitung sowie die Links zu den wichtigsten Behördenseiten finden Sie auf unserer Homepage unter „Aktuelle Infos zum Coronavirus“.

Der Vorstand des Elternrates schrieb am Freitag: „Ideenreich und mit Engagement zieht unsere Schulgemeinschaft schon jetzt an einem Strang.“ Über diese Einschätzung habe ich mich sehr gefreut. Lassen Sie uns gemeinsam diese sehr schwierige, für viele von Ihnen auch existenzielle Phase, bestmöglich gestalten und durchstehen.

Herzlicher Gruß
Martin Widmann

18.3.2020 – Verlängerung der Coronapause

Liebe Eltern,

nach aktuellen Informationen des Abendblattes und des NDR wird der reguläre Schulbetrieb bis mindestens zum 19. April ausgesetzt. Das bedeutet für Sie und Ihre Kinder eine erhebliche Belastung und für uns eine gewisse Unsicherheit, wie wir unseren Bildungsauftrag erfüllen können. Gerade bei einem so langen Zeitraum besteht die Gefahr, dass die Kinder „vereinsamen“, überfordert/unterfordert werden oder auch schulische Konflikte zu familiären Problemen werden.

Was können wir tun?
Wir versuchen, Ihren Kindern Struktur zu geben, indem wir angemessene, klar formulierte Aufgaben stellen mit Abgabedaten. Die SuS sollen wissen, was sie bis wann tun müssen und wann sie eine Rückmeldung erhalten. Das hat bestimmt in den ersten Tagen noch nicht überall funktioniert, wird sich aber zügig einspielen.

Die positiven Rückmeldungen zeigen, dass wir auf einem guten Weg sind. Wir bauen derzeit sehr stark unsere online-Plattform IServ aus – Dank an Herrn Dörpholz für seinen sehr hohen Einsatz – und testen Rückmeldesysteme, sodass die Kolleginnen und Kollegen zukünftig noch interaktiver mit Ihren Kindern in Verbindung treten können. Wir erhalten viele Unterstützungsangebote. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nicht jedes sofort umsetzen, bzw. berücksichtigen können wie Sie es ggf. aus ihrem Betrieb gewohnt sind. So steht unsere Kolleginnen und Kollegen z.B. kein Dienstlaptop zur Verfügung und sie haben daher sehr unterschiedliche technische Voraussetzungen. Die Klassenlehrer werden zeitnah mit den Klassenelternvertreter in Kontakt treten (wenn noch nicht geschehen) um herauszufinden, wo der Schuh besonders stark drückt, wo wir ggf. nachsteuern müssen, wo wir vielleicht auch noch ein wenig mehr Verständnis aufbringen müssen.

 

Was können Sie tun?
Am wichtigsten ist es, dass Sie geduldig sind. Für ihre Kinder ist es auch eine sehr anstrengende Zeit. Sie sind es nicht gewohnt, sich zu Hause – möglichweise gestresst durch laute Geschwister – so viel eigenständig zu erarbeiten. Für die Jüngeren ist es wichtig, dass auch Sie als Eltern ihnen eine gewisse Struktur geben – klare Lernzeiten, Pausen, Sportmöglichkeiten. Bitte haben Sie aber bei den etwas älteren Kindern auch ein wenig Vertrauen, dass diese Ihre Lernzeit (wenn nicht durch den Kollegen vorgegeben) selber einteilen können. Einige ältere SuS wollen sich auch nicht von ihren Eltern helfen lassen. Das kann unangenehm sein, zu Diskussionen führen und die Vermischung von Rollen (Lehrer/Elternteil) birgt Konfliktpotential.

Wenn Sie nicht mehr weiter wissen oder/und der Meinung sind, ihr Kind fällt deutlich zurück, wenden Sie sich bitte an Ihren Klassenlehrer. Unsere Beratungslehrerin, Frau Freudenstein (cordula.freudenstein@goa-hh.de), steht ebenfalls zur Verfügung. Zudem eruieren wir weitere E-Unterstützungsangebote ab nächster Woche. Viele von Ihnen unterstützen sich auch gegenseitig, z.B. beim Ausdrucken von Aufgaben oder beim Organisieren gemeinsamer E-Lernzeit mit Mitschülerinnen und Mitschülern.

 

Was passiert als nächstes?
Es gibt derzeit noch viele offene Aspekte. Eine sehr dringliche Frage betrifft das Abitur. Mecklenburg-Vorpommern und Bayern haben nun den Beginn des schriftlichen Abiturs um drei Wochen verschoben. Das setzt die anderen Bundesländer unter Druck, da es die Absprache gibt, z.B. das Deutsch-Abitur zentral am gleichen Tag schreiben zu lassen.

Für Hamburg gibt es derzeit aber noch keine neue Beschlusslage. Die praktischen Abiturprüfungen im Fach Sport finden aktuell nicht statt (werden verschoben) und die Klausuren in der Studienstufe (S4) werden ersetzt durch sonstige zu erbringende Leistungsnachweise. Weitere Informationen zur Sicherstellung der Prüfungsabläufe folgen – ich informiere Sie jeweils schnellstmöglich über neue Informationen und Beschlüsse.

Ich wünsche Ihnen alles Gute in dieser sehr ungemütlichen und beklemmenden Zeit.

Herzlicher Gruß
Martin Widmann

15.3.2020 – Information zum E-Unterricht

Liebe Eltern,

morgen beginnt der E-Unterricht während der Coronapause.

Mailanschrift: Damit nun Ihre Kinder überhaupt Lernmaterial erhalten können, sind diese verpflichtet, regelmäßig in ihren Mailaccount zu schauen (mindestens zwei Mal am Tag). Das Unterrichtsmaterial für den jeweiligen Wochentag wird von den Fachlehrern bis 8.30 Uhr verschickt, bzw. es wird im Aufgabenmodul von Iserv eingestellt. Für morgen erwarten Sie diese Info bitte erst ab 12 Uhr.

Ihre Kinder haben ein Passwort für ihren Mailaccount, den es ggf. nochmal zu überprüfen gilt. Herr Dörpholz hat bereits eine Mail an alle SuS geschrieben.

Kommunikation:  Alle SuS (und die Eltern) erhalten morgen eine Info von ihren Klassenlehrern. Dort erhalten Sie u.a. die Information, dass die Fachlehrer ihnen je nach Klassenstufe, Wochenstundenzahl und Aufgabenumfang entweder mehrere kleinere Aufgaben pro Woche, eine größere Wochen- oder eine große Zweiwochenaufgabe zuschicken werden. Je nach Fach und Aufgabentypen werden auch (Zwischen-) Lösungen zugeschickt. Für die Abiturienten gelten individuelle Absprachen mit den Tutoren und Fachlehrern.

Die Lehrerinnen und Lehrer stehen den SuS ab Dienstag in der Regel vormittags ab 8.30 Uhr für Rückfragen per Mail zur Verfügung. Morgen allerdings erst ab 12 Uhr. Bitte bedenken Sie auch, dass ihre Kinder in einzelnen Fächern ggf. erst später Aufgaben erhalten, da einige Kolleginnen und Kollegen erkankt sind.

Ich wünsche Ihnen nun einen schönen Abend und hoffe sehr, dass Sie und Ihre Familie gesund ist.

Herzlicher Gruß

Martin Widmann

13.3.2020 – Schulbetrieb wird eingestellt

Liebe Eltern,

wie Sie vermutlich den Medien entnommen haben, wird der Schulbetrieb in Hamburg zunächst bis zum 29.03.2020 ausgesetzt. [Update: Regulärer Betrieb der Schulen bis zum 19. April 2020 ausgesetzt] Die Hintergründe für diesen Schritt und weitere Maßnahmen der Behörde entnehmen Sie bitte dem beigefügten Informationsschreiben.

Auch am Gymnasium Oberalster wird eine Notfallbetreuung für Schülerinnen und Schüler unter 14 Jahren angeboten (8.00-16.00 Uhr). Ich möchte hiermit sehr deutlich klar stellen, dass von dieser Betreuung alle Kinder ausgeschlossen sind, die krank sind oder sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben. Diese dürfen die Schule nicht betreten. Ich gehe davon aus, dass Ischlg /Tirol) und auch Teile Spaniens spätestens am Montag zum Risikogebiet dazugerechnet werden. Bitte schicken Sie Ihre Kinder nur in einem Notfall zur Schule und melden Sie es bitte bis Sonntag, 15 Uhr bei unserer Ganztageskoordinatorin Frau Reichle: dagmar.reichle@goa-hh.de unter Angabe der notwendigen Betreuungszeit und der Wochentage an. Vielen Dank.

Alle schulischen Veranstaltungen des Gymnasium Oberalster bis Ende April muss ich hiermit leider absagen. Dies betrifft u.a. die Bandreise, die Theateraufführungen und das Frühlingskonzert.

Leider sind nun auch alle Klassenreisen und Schüleraustausche ins Ausland für das gesamte restliche Schuljahr verboten worden.

Die Abschlussprüfungen können dagegen stattfinden. Die ersten – im Bereich Sport – finden bereits nächste Woche statt. Wir werden die großen schriftlichen Abiturprüfungen (Mathe/Deutsch) in der AULA mit ausreichend Abstand zwischen den Tischen abhalten, so dass das Ansteckungsrisiko stark reduziert ist.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich Ihnen zu einigen Fragen noch keine ausreichende Antwort geben kann. Rückfragen zum Bereich der Unterrichtsangebote sowie Fragen zur Notengebung, dem Verschieben von Klassenarbeiten werden wir erst im Laufe der nächsten Tage beantworten können. Die Schülerinnen und Schüler der S4 (12. Klasse) werden sehr zeitnah von den Tutoren informiert.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern nun alles Gute, und hoffe sehr, dass die Krise bald überstanden ist.

Herzlicher Gruß
Martin Widmann

Dokumente/Links

Hamburger Notfallnummern für Kinder und deren Eltern

Regulärer Betrieb der Schulen und Kitas bleibt bis zum 19. April 2020 ausgesetzt (BSB; 19.3.2020)

“Frag den Rabe” zur Schulschließung (18.3.2020; YouTube)

Coronavirus – Fragen und Antworten (BSB; Aktualisiert am 19. März)

Informationsschreiben der Behörde

Pressemitteilung der Behörde für Schule und Berufsbildung

Behörde für Schule und Berufsbildung