Portrait

Das Gymnasium Oberalster – Campusschule im Grünen

Unsere Schule besteht seit 1945 und ist das älteste Gymnasium in seinem Einzugsgebiet mit den Stadtteilen Sasel, Poppenbüttel, Wellingsbüttel, Bergstedt, Lemsahl-Mellingstedt und Duvenstedt. Im Juni 2020 feiern wir unser 75-jähriges Jubiläum.

Unser Schulgelände ist idyllisch gelegen, nahe dem Alsterlauf oberhalb der Poppenbütteler Schleuse. Ruhe und Natur zeichnen unser Umfeld und Schulgelände aus, was konzentriertes Lernen ermöglicht. Unser großzügiges Campusgelände mit ein- oder zweistöckigen Backsteinpavillons inmitten vieler Grünflächen mit Spiel- und Sportmöglichkeiten sorgt für eine großzügige und dennoch familiäre Atmosphäre.

Zur Zeit besuchen etwa 850 Schüler das GOA. Sie lernen in modernen und technisch bestens ausgestatten Räumen. Hell und freundlich gestaltet, verfügen alle über Smartboards, Dokumentenkameras und Lehrbücher, sodass unsere Schüler keine schweren Rucksäcke tragen müssen.  Für die interne Kommunikation nutzen wir nicht nur die Plattform IServ, sondern pflegen auch die mündliche Gesprächskultur. Dies und das hohe Engagement unserer Lehrkräfte führt zu einer Arbeitsatmosphäre, die von Spaß am Lernen, Arbeitsbereitschaft und positivem Geist geprägt ist. In unseren Klassen herrscht ein tolerantes, offenes Klima. Lehrer und Schüler begegnen sich offen und zugewandt. Unsere Lehrkräfte bilden sich regelmäßig intensiv fort und sind teilweise auch als Fortbildner gefragt.

Nicht nur im Bereich der Natur- und Geisteswissenschaften genießt unsere Schule  einen hervorragenden Ruf. Auch im musikalischen und medialen Bereich haben wir viel zu bieten. Das Herzstück von Schule, der Unterricht, steht bei uns im Mittelpunkt. Hier bieten wir nicht nur eine zielführende Abiturvorbereitung, sondern Bildung im besten Sinne. Unsere Ergebnisse bei Testungen, Überprüfungen nach Klasse 10 sowie beim Abitur liegen stets über dem Hamburger Durchschnitt.  

Weniger als fünf Prozent der Schüler verlassen unsere Schule während oder nach der Beobachtungsstufe. Auch später ist die Zahl der Schüler, die ernste Schulprobleme bekommen, außerordentlich niedrig. Diese fangen wir mit einem Förderprogramm auf.

Zu einer umfassender Bildung gehört für uns selbstverständlich auch die Sozialkompetenz. Unter anderem durch Klassenrat, diverse Sozialprojekte und AGs in diesem Bereich stärken wir unsere Schüler bzw. sie sich selbst. Selbstständigkeit und Verantwortungsübernahme sind für uns keine bloßen Schlagwörter. Unsere Schüler sukzessive an Eigenverantwortung und das Finden von Lösungen im Team, aber auch allein, heranzuführen, ist uns ein starkes Anliegen.